AGBs

 

1. Allgemeines

1.1. Die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für alle, auch zukünftigen Lieferungen und Leistungen der Firma "Knollos webService". Anderslautende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Angebote, Bestellungen

2.1. Die Angebote von Knollos webService sind freibleibend. Die in den Angeboten sowie in beigefügten Unterlagen enthaltenen Angaben über die Produktbeschaffenheit, insbesondere Maße, Gewichte, Leistung, Verbrauch, sind Richtwerte.

2.2. Die Bestellung ist ein bindendes Angebot. Der Vertrag kommt durch schriftliche Auftragsbestätigung oder im Zeitpunkt der Absendung der bestellten Ware an den Kunden zustande.

3. Rechnungsstellung

3.1 Die Lieferungen und Leistungen erfolgen gegen Bar oder Rechnung, zahlbar ohne Abzug. Nach Ablauf des in der Rechnung angegebenen Zahlungsdatums (im Regelfall innerhalb 14 Kalendertagen nach deren Erbringung) befindet sich der Kunde in Verzug und wird gebührenpflichtig gemahnt. Ich behalte mir vor, eine davon abweichende Zahlungsweise zu bestimmen.

3.2 Wird nach Vertragsabschluss, insbesondere durch die Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen, die mangelnde Leistungsfähigkeit des Kunden erkennbar, ist Knollos webService berechtigt, ausstehende Lieferungen und Leistungen aus sämtlichen mit dem Kunden bestehenden Geschäftsverbindungen nur gegen Vorauszahlung auszuführen. Darüber hinausgehende gesetzliche Ansprüche bleiben unberührt.

4. Eigentumsvorbehalt

4.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher (auch künftig entstehender) Forderungen Eigentum von Knollos webService.

5. Gewährleistung, Haftung

5.1 Knollos webService übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Fehlerfreiheit von Software. Der Kunde wird auf die Möglichkeit von Datenverlust durch technisches Versagen oder schädigender Programme (z.B. Spyware, Keylogger, Viren) und die dadurch entstehende Erfordernis einer täglichen Datensicherung ausdrücklich hingewiesen. Es wird vorausgesetzt, dass der Kunde die für Leistungserbringung relevanter Leistungen, die nicht in den Verantwortungsbereich von Knollos webService fallen (z.B. aktuelle Datensicherung), in Eigenverantwortung erbringt. Bei der Verarbeitung wichtiger Daten handelt ein Kunde grob fahrlässig, wenn er die tägliche Sicherung unterlässt.

5.2 Bei Leistungserbringung, die unmittelbar mit Soft- und Hardwarekomponenten in Verbindung stehen (z.B. Desinfektion von Viren, Rücksicherung von Daten, Widerherstellung von Images und Systempartitionen etc.) wird jegliche Gewährleistung ausgeschlossen.

5.3 Knollos webService kann für Leistungen unter 5.1 und 5.2 nicht haftbar gemacht werden. Die Haftung für mittelbare Schäden, Folgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen

6. Erfüllungsort und Gerichtsstand

6.1 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Lieferungen und/oder Leistungen ist der Geschäftssitz von Knollos webService.

7. Teilwirksamkeit

7.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

7.2 Sollte eine der vorstehenden Regelungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.